Telefon 09163 - 290
Telefax 09163 - 1459
info@kretzmann-gmbh.de

 
 
75 Jahre Firmengeschichte (Rede des Herrn Theo Kretzmann)
20.06.2011 13:32




Im Jahr 1936 legte Firmengründer  Adolf Pförtner den Grundstein für das Familienunternehmen und wagte mit einem  Transportgeschäft den Schritt in die Selbstständigkeit.
Verbunden mit einem Mehlhandel in Bergtheim wurden die ersten  Transporte mit Pferdegespannen ausgeführt und um 1940 stand bereits ein erster LKW auf den Hof.

Eine so genannte Milchtour war der erste Dauerauftrag der das Einsammeln von Milchkannen in den umliegenden Dörfern und den anschließenden Transport nach Uehlfeld in die dortige Molkerei beinhaltete.

Adolf Pförtner, damals auch Bürgermeister der Gemeinde Bergtheim, baute in den Jahren des konjunkturellen Aufschwungs der Nachkriegszeit sein Fuhrgeschäft weiter aus.
Seine Tochter Margarethe verschaffte sich in den folgenden 40 Jahren großen Respekt in der Bevölkerung indem sie mit ihren Mann Georg Kretzmann das Geschäft weiter ausbaute und  selbst von früh bis Nacht auf dem Lastwagen saß.

In den 60er Jahren schloss Theo Kretzmann seine Ausbildungen als KFZ Mechaniker und  Industriekaufmann ab und übernahm mit 25 Jahren in dritter Generation das Geschäft und stellte es in den folgenden 70er Jahren auf ein zweites Standbein.

Erdarbeiten, Baugrubenaushub und Abbrucharbeiten waren gefragte Aufträge, nach und nach wurde der Fuhrpark um Bagger und Radlader erweitert.  

Ein neues Grundstück in Bergtheim schaffte den Raum für ein Verwaltungsgebäude und eine Werkstatt sowie ein für damalige Verhältnisse großes Lagergrundstück.

Aus den drei LKWs, einem Bagger und zwei Radladern wurden sehr schnell acht Lkw und die Baumaschinen immer größer und moderner.

Der Einstieg in das Transport - Betongewerbe war eine weitere Variante der jetzt schon zehn Mitarbeiter zählenden Fa. Kretzmann.

In den 80er Jahren stieg Sohn Alexander nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums zum Diplom - Betriebswirt  in das Familienunternehmen mit ein.

Zeitgleich begann auch der kontinuierliche Ausbau des heutigen Hauptzweiges des Betriebes,  die  Entsorgung von verwertbaren Abfällen, das nun mit der Einweihung des Verwertungszentrums Aischgrund einen neuen Höhepunkt gefunden hat.

Voraus ging diesem jüngsten Kind der Firma Kretzmann die Zertifizierung zum Entsorgungsfachbetrieb  am 16.01.1998 als erster Betrieb im gesamten Landkreis Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim.  

Weil das Betriebsgelände in Bergtheim bald zu klein wurde und ein weitere Ausbau am  Standort Bergtheim nicht möglich war, wurde nach Alternativen gesucht.

Die Firmenleitung fand einen  idealen Standort in einem ausgewiesenen Industriegebiet im Traishöchstädter Weg in Dachsbach mit allen seinen Vorteilen gegenüber einem Mischgebiet.

Eine große Lagerhalle mit über 2000 qm markierte den Baubeginn.

Das Verwaltungsgebäude die Sortier- und Materialboxen für Baustoffe und alle weiteren Abfälle zur Verwertung folgten als nächstes und konnten nach zweijähriger Bauzeit und nachdem sie allen sicherheitstechnischen Anforderungen und baurechtlichen Vorschriften sowie auch den feuersichernden Maßnahmen entsprachen, erfolgreich abgenommen werden.

Das Verwertungszentrum Aischgrund entspricht den modernsten technischen Anforderungen zum heutigen Zeitpunkt.

Über zweihundert Mulden und Container, moderne Absetz- und Abrollkippfahrzeuge, Baumaschinen und Transportbetonmischer gehören dem Betrieb an und  über zwanzig Mitarbeiter sind mittlerweile im Familienunternehmen Kretzmann GmbH  beschäftigt.










<- Zurück zu: Aktuelles
 

 

Kretzmann GmbH • Traishöchstädter Weg 8 • 91462 Dachsbach